Markha Valley, Ladakh
Extrem geprüft und für gut befunden

Packliste: Ausrüstung für unsere Langzeitreise


18. August 2018
Ausrüstung
46 Kommentare

Was unsere Ausrüstung angeht, sind wir sehr wählerisch. Seit mehr als 7 Jahren sind wir dauerhaft unterwegs, unsere Ausrüstung ist täglich im Einsatz und muss einiges aushalten. Sandstürme in iranischen Wüsten, Eiseskälte auf über 5.000 Metern Höhe im Himalaja, tagelange Tropengüsse. Wir sind nicht gerade zimperlich.

Vieles an Ausrüstung haben wir schon ausprobiert. Einiges hat bei uns nur kurze Zeit überlebt, doch anderes hat sich über die Jahre bewährt und wir sind von der Qualität überzeugt. Unsere Empfehlungen wollen wir mit euch teilen. Hier gibt`s für euch eine Übersicht unserer aktuellen Ausrüstung.

Gepäck
Camping
Technik und Zubehör
Kleidung
Lesestoff
Sonstiges

Gepäck

 Deuter Aircontact Pro 55 + 15 SL

Rochssares Reiserucksack: Deuter Aircontact Pro 55 + 15 SL

Rochssare hat ihren Rucksack 2010 gekauft. Seitdem ist er fast täglich im Einsatz, teilweise unter den härtesten Bedingungen und hat schon knapp 40 Länder gesehen. Und das Beste: Der Rucksack ist tatsächlich noch immer wie neu. Nur die Farbe ist etwas verblichen. Was will man mehr? Die SL-Serie von Deuter ist speziell auf Frauenkörper zugeschnitten und lässt sich bequemer tragen, als die herkömmlichen Rucksäcke.

Mehr Infos

 
Vaude Raincover 55L- 80L

Rochssares Raincover: Vaude Raincover 55L- 80L

Das passende Raincover hat Rochssare von Vaude. Der praktische Regenschutz mit Gummizug lässt Rochssare permanent auf dem Rucksack, dann kann man ihn auch mal beim Trampen am Straßenrand in den Matsch legen. Und trotz Dauereinsatz: Den letzten haben wir erst nach 4 Jahren ersetzen müssen.

Mehr Infos

 
Deuter Aircontact Pro 70 + 15

Mortens Reiserucksack: Deuter Aircontact Pro 70 + 15

Mortens Jack Wolfskin Reiserucksack hat unsere Art des Reisens etwa 1,5 Jahre überlebt. Der folgende Osprey hat es immerhin 2 Jahre mit uns ausgehalten. Bis Morten endlich Rochssares Rucksack-Vorbild gefolgt ist. Sein Deuter ist mit uns nun schon 4 Jahre unterwegs und hat nicht mal ein paar Schrammen.

Mehr Infos

 
Mammut Raincover XL 50-100L

Mortens Raincover: Mammut Raincover XL 50-100L

Mortens Raincover ist von Mammut und wie erwartet von höchster Qualität. Wie die Regentropfen dort abperlen, sieht schon verrückt aus. Da kann Rochssare glatt neidisch werden. Leider ohne Gummizug, sondern mit Kordel.

Mehr Infos

 
Tatonka Schutzsack

Rücksackhülle: Tatonka Schutzsack

Eine Rucksacktüte ist super universal. Wir benutzen sie als Unterlage für unser Zelt, als Sitzmatte im Wald oder am Strand und wenn wir mehrere Tage wandern, verstauen wir alles, was wir nicht mitnehmen, in den Tüten und lassen sie in unserer Unterkunft.

Mehr Infos

 
Deuter Graduate

Mortens Tagesrucksack: Deuter Graduate

Bei unserem Tagesrucksack setzen wir, aus Erfahrung, auch auf Deuter. Für Morten als „Bauchbeutler“ ist es wichtig, dass der Tagesrucksack keinen Deckel hat, damit man ihn auch auf dem Bauch tragend leicht öffnen kann. Auch wäre ein Hüftgurt nur störend, da man ja schon den Hüftgurt des Reiserucksacks umgeschnallt hat. Trotzdem ist der Rucksack mit guter, luftdurchlässiger Polsterung versehen. Unser Tagesrucksack hat ein extra Laptopfach, das im großen Hauptfach interegriert ist. Die Fächer für Wasserflaschen sind einfache Öffnungen an den Seiten, ohne Reissverschluss und sonstigem Schnickschnack. Wir finden ihn perfekt.

Mehr Infos

 
Vaude Drybag Cordura Light

Unser Trockensack: Vaude Drybag Cordura Light 12 Liter

Beim Trampen geraten wir manchmal in tropische Regengüsse. Unser Laptop ist deshalb immer wasserdicht verpackt. Der Drybag von Vaude leistet uns seit 4 Jahren gute Dienste.

Mehr Infos

 
Geldgürtel Semptec

Geldkatze: Geldgürtel Semptec

In den Geldkatzen verstauen wir Pässe, Kreditkarte und Bargeld. Wir haben lange gesucht, bis wir die Geldkatze von Semptec gefunden haben und sind sehr zufrieden. Früher hatten wir Geldkatzen von Deuter: Da liegt die Schnalle aber so ungünstig, dass sie auf den Hüftknochen drückt, wenn man gleichzeitig den Hüftgurt des Reiserucksacks umschnallt. Die Schnallen bei dieser Geldkatze sind etwas versetzt und daher auch über einen langen Zeitraum angenehm zu tragen.

Mehr Infos

 

Camping

 
Robens Goldcrest 2

Unser Zelt: Robens Goldcrest 2

Unser Zelt hat schon einiges mitgemacht: Heftige Sandstürme im Iran, eisiger Frost an der Schwarzmeerküste, Nächte auf fast 5.000 Höhenmetern, Tropengüsse. Wir staunen selbst, was dieses Zelt alles aushält und sind schwer von der Qualität der Robens Zelte überzeugt. Das Goldcrest 2 wiegt dabei nur 1,3 Kg.

Mehr Infos

 
Deuter Damenschlafsack Orbit -5

Rochssares Schlafsack: Deuter Damenschlafsack Orbit -5

Rochssare ist eine Frostbeule und während Morten auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in einem mäßig warmen Schlafsack sofort drauflos schnarcht, täte Rochssare kein Auge zu, wenn sie nicht mollig warm eingepackt wäre. Ein guter Schlafsack ist da also essentiell; nicht nur für Wanderungen im Himalaja und fürs Zelten in kalten Winternächten. Die Schlafsäcke von Deuter in der SL Version für Frauen halten nicht nur luxuriös warm, (die Füße und die Nierengegend werden extra gewärmt), sondern sind auch kürzer. Das spart Gewicht und wärmt sich natürlich auch schneller auf.

Mehr Infos

 
Hikenature Camping Isomatte

Unsere Schlafmatten: Hikenature Camping Isomatte

Unsere aufblasbare Isomatte wiegt nur etwas mehr als 400g. Sie kann auf die Größe einer Wasserflasche zusammengerollt werden, ist bequem, langlebig und hält warm. Unser Bett für alle Fälle!

Mehr Infos

 
Trangia Tundra 2 Topfset

Unser Camping-Geschirr: Trangia Tundra 2 Topfset

2 Töpfe mit Deckel, Griff und Tasche. Unsere Nudeln schmecken daraus immer besonders gut. Und das schon seit über 4 Jahren.

Mehr Infos

 
Edelrid Campingkocher

Unser Kocher: Edelrid Campingkocher

Super klein, super leicht. Die Topfhalter sind einklappbar – der Gaskocher ist eingepackt also in etwa faustgroß.

Mehr Infos

 
Schweizer Taschenmesser

Unser Taschenmesser: Schweizer Taschenmesser, 12 Funktionen

Als Naturfreunde sind wir oft draußen, kochen gerne im Freien und genießen dabei auch mal eine Flasche Wein. Damit ist der Aufgabenbereich unseres Taschenmessers ziemlich gut umrissen.

Mehr Infos

 
Sawyer Filtertrinkflasche

Unsere Filterflasche: Sawyer Filterflasche 1 Liter

In den meisten Ländern, durch die wir reisen, ist das Leitungswasser nicht trinkbar. Im Schnitt würde das bedeuten, dass wir 2 große Plastikflaschen am Tag als Müll zurückließen. In den letzten 4 Jahren, in denen wir unsere Filterflasche nutzen, haben wir also schon fast 3.000 Plastikflaschen einsparen können. In vielen Orten gibt es kein funktionierendes Recyclingsystem. Die Plastikflaschen, die Touristen zurücklassen, müssen also verbrannt werden. Gerade die kleinen Orte und Dörfer, die Reisende als besonders idyllisch wahrnehmen, stehen wegen der Touristen vor einem unlösbaren Müllproblem. Wir benutzen die Sawyer Flasche, die nach Herstellerangaben insgesamt bis zu 100.000 Gallonen (etwa 360.000 Liter) Wasser filtern kann. Eine unglaubliche Zahl. Sie entfernt 99,99999% aller Bakterien und ist laut Tests die beste Filterflasche, die es momentan auf dem Markt gibt.

Mit der Sawyer Filterflasche haben wir auf unserem Weg nach Südostasien sowohl Leitungswasser als auch Flusswasser trinkbar gemacht. Die größte Herausforderung war wohl das Leitungswasser aus Neu-Delhi, das wir Dank der Filterflasche problemlos vertragen haben.

Eine günstigere Alternative sind die Wasserfilter von Lifestraw. Ihre Filterleistung kann in der Gesamtmenge nicht mit der Sawyer Filterflasche mithalten, filtert aber immerhin 1.000 Liter Wasser. Wir sehen sie oft auf unseren Reisen und die Besitzer sind zufrieden mit der Filterflasche. Wir selbst haben keine Erfahrungen mit Lifestraw gemacht.

Mehr Infos

 
Sawyer Select S3 Wasserfilter

Update: Sawyer Select Wasserfilter

Die Select Reihe (Select S1, Select S2, Select S3) ist das neueste Produkt aus der Familie der Sawyer-Wasserfilter. Anders als vorherige Wasserfilter reduzieren die Select-Flaschen mit ihrem verbesserten Filtersystem zusätzlich Schwermetalle wie Kupfer, Arsen und Quecksilber, sowie Chemikalien und Pestizide. Die Select-Flaschen filtern nicht nur 99,99999 % aller Baktieren, wie die Vorgängermodelle, sondern darüber hinaus auch 99,99 % aller Viren. Außerdem verbessern die neuen Sawyer Select-Syteme den Geschmack und Geruch des Wassers. Unserer Meinung nach ein wichtiger Pluspunkt.

Die Filtersysteme vereinen eine Schaumstoffmembran mit einer strapazierfähigen Silikonflasche, mit einem 0,1 Mikron Absolute Hohlfaser-Membran Filtermodul am Flaschenkopf. So kann man direkt vom Filter trinken oder das gereinigte Wasser in einen anderen Behälter umfüllen. Fassungsvermögen: ca. 600 ml

Aktuell kostet die Select S3 124,90 €. Nicht gerade günstig in der Anschaffung, aber angesichts der Filterqualität eine lohnende Investion. Leider schafft das Filtersystem lediglich 240 Liter kontaminiertes Wasser zu reinigen. Auf sehr langen Reisen könnte das zum Problem werden.

Mehr Infos

 
Mirkrofaser Badetuch The Little Bodhi

Reisehandtuch: Mirkrofaser Badetuch The Little Bodhi

Leicht, schnelltrocknend, kleines Packmaß und langlebig. Mehr muss ein Reisehandtuch unserer Meinung nach nicht können. Wir haben unsere beiden schon seit fast 5 Jahren.

Mehr Infos

 

Technik und Zubehör

 
 GoPro Hero 7

Unsere Actionkamera: GoPro

Die GoPro ist für uns unentbehrlich. Ihr weiter Winkel ist perfekt für Landschaftsaufnahmen; das wasserdichte Gehäuse ideal beim Tauchen und am Strand. Die aktuelle GoPro Hero 7 Black stand lange Zeit ganz oben auf unserer Wunschliste. In Hanoi haben wir sie uns endlich gegönnt.

Mehr Infos

 
 GoPro Monopod

Unser Monopod: GoPro Verlängerungsstänge

Nein, nein, das ist kein Selfiestick, sondern ein Monopod. Die auf bis zu 97cm auszufahrende Stange ist in Kombination mit der GoPro ideal für Pärchenfotos vor tollen Landschaften.

Mehr Infos

 
Sony A6000

Unsere Kamera: Sony Alpha 6000

Unsere neue Kamera: Statt großer, klobiger Spiegelreflexkamera, haben wir uns für eine Systemkamera entschieden. Klein, leicht, dezent – und trotzdem so leistungsstark wie eine Spiegelreflex. Die Sony Alpha 6000 bietet vielfältige Einstellungsmöglichkeiten und steht auch in der Auslösegeschwindigkeit einer DSLR nicht nach.
Egal ob draußen in der Natur oder im Getümmel der Metropolen, die Sony Alpha 6000 ist immer dabei. Perfekt auf Reisen!

Mehr Infos

 
Tamron 18-200mm

Objektiv: Tamron 18-200mm

Das wird unsere übernächste Anschaffung werden: Ein besseres Objektiv für unsere Kamera mit größerem Brennweitenbereich. Das Tamron ist quasi ein Alleskönner. Es bietet eine angemessene Flexibilität zwischen Weitwinkel- und Teleobjektiv. Dann muss man nicht mehrere Objektive mit sich rumtragen. Das Tamron-Objektiv überzeugt uns auch durch das gute Preis-Leistungsverhältnis.

Mehr Infos

 
Joby Gorillapod

Unser Stativ: Joby Gorillapod

Für spannende Fotos von uns und unserer Umgebung haben wir immer ein kleines Stativ dabei. Das ist kompakt, robust und lässt sich an den ungewöhnlichsten Orten anbringen. Mit einer Traglast bis zu 3 kg ist das Gorillapod von Joby sicher und stabil.

Mehr Infos

 
Asus Zenbook

Unser Laptop: Asus Zenbook

Schmal, leicht, leistungsstark und somit ideal für unterwegs. Wir reisen mit einem Asus Zenbook, bearbeiten Fotos, schneiden Videos, schreiben Texte und sind noch nie vom Zenbook im Stich gelassen worden. Dabei hält das Zenbook sowohl die Hitze der iranischen Wüsten als auch eisige Kälte im Himalaja aus. Wie alle Ultrabooks ist auch das Zenbook super leicht. Es wiegt gerade einmal 1kg.

Mehr Infos

 
e-Reader Tolino Vision

Unser E-Book: Tolino Vision 3 HD

Etwa 600 Bücher haben wir momentan auf unserem Tolino – und der wiegt nur 172g und der Akku hält wochenlang. Ja, auch wir lieben Bücher, aber auf Reisen ist ein E-Book einfach unverzichtbar.

Mehr Infos

 
Samsung Galaxy S7

Rochssares Smartphone: Samsung Galaxy S7

Rochssare ist für unsere Social Media Kanäle zuständig. Eine gute Kamera ist ihr wichtig. Vor dem S7 hatte sie das S3, was über 3 Jahre mit uns auf Tour ausgehalten hat.

Mehr Infos

 
Lenovo P2

Mortens Smartphone: Lenovo P2

Morten braucht einen verlässlichen Akku. Den bringt das Lenovo P2 mit. Das Smartphone lässt sich zum Dumbphone umschalten. Ohne Schnickschnack ist es dann nur zum Telefonieren und Schreiben von SMS gut. Da hält der Akku 3 volle Tage.

Mehr Infos

 
DaringDeer LED Stirnlampe

Unsere Stirnlampe: DaringDeer wiederaufladbare LED Stirnlampe

Eine Stirnlampe ist wohl der Klassiker für Camping- und Outdoorfreunde. Auch wir sind vom praktischen Nutzen überzeugt. Allerdings haben wir uns immer wieder mit leeren Batterien herumärgern müssen. In vielen Ländern lässt sich dieser Sondermüll nämlich nicht so einfach entsorgen. Unsere aktuelle Stirnlampe von DaringDeer kann über USB wiederaufgeladen werden und hat eine Sichtweite von 200 Metern. Der Akku hält gut durch, die Lampe ist leicht (75g) und wasserdicht.

Mehr Infos

 

Kleidung

 
Fjällräven Stina Damen

Rochssares Regenjacke: Fjällräven Stina Damen

Rochssare hat ziemlich lange gebraucht, um eine passende Regenjacke zu finden. Das Problem war das Übliche. Warum zum Teufel ist Outdoor-Kleidung für Frauen immer Pink, Lachsfarbend oder in einer anderen furchtbaren Neonfarbe oder einem aufdringlichen Muster? Zweites Problem: Müssen funktionale Jacke immer so furchtbar funktional aussehen, mit unzähligen Schnüren, Knöpfen und ganz viel praktischem Zeug? Rochssares Regenjacke von Fallräven ist auch furchtbar funktional, nur sind die ganzen Gummibänder, Schnüre etc. ein wenig versteckt und die Jacke sieht total schlicht und unaufdringlich aus. Wie eine ganz normale Jacke eben. Großartig. Die Jacke wird gewachst, der Grad der Wasserfestigkeit kann somit selber bestimmt und immer wieder aufgefrischt werden. Seit 4 Jahren mit uns auf Reisen.

Mehr Infos

 
Kaikkialla Herren Regenjacke

Mortens Regenjacke: Kaikkialla Herren Regenjacke Viljo

Kaikkialla ist ein Zusammenschluss mehrerer europäischer Outdoor- und Reiseausrüster. Qualität darf man hier durchaus erwarten. Die Regenjacke von Kaikkialla ist wasserdicht, schlicht, leicht und hat ein geringes Packmaß. Gut und günstig.

Mehr Infos

 
Bridgedale Coolfusion Trail

Rochssares Trekkingsocken: Bridgedale Coolfusion Trail

Unser Credo fürs Wandern: Alles, was man braucht, ist ein guter Rucksack, gute Schuhe und gute Socken. Unterschätzt die Socken nicht! Die Socken sind fast das Wichtigste. Diese Socken hat Rochssare nun schon tatsächlich seit 4 Jahren und es ist noch kein Loch drin. Trekkinghosen- und shirts halten wir übrigens für unnötigen Wanderluxus und besitzen keines von beiden.

Mehr Infos

 
Lowa Renegade GTX Mid WS

Rochssare Wanderstiefel: Lowa Renegade GTX Mid WS

Rochssares Schuhe sind leicht, stabil, bequem und immer dabei. Sie halten 14-tägige Wanderungen zum Basislager des Mount Everest in Nepal und 28-tägige Wanderungen entlang des Lykischen Weges in der Türkei ohne Probleme aus. Und unseren Tramperalltag natürlich auch. Um ehrlich zu sein, haben wir jeder nur ein paar Flip-Flops und ein Paar Wanderschuhe im Gepäck und finden uns damit völlig ausreichend ausgerüstet.

Mehr Infos

 
Meindl Ohio 2 GTX

Mortens Wanderstiefel: Meindl Ohio 2 GTX

Mortens Stiefel waren schon mit uns in den Anden, im Himalaja und im Karakorum. Sie sind unkaputtbar und geben sogar auf eisigen Gletschern Halt.

Mehr Infos

 

Lesestoff

 
Per Anhalter durch Südamerika

Per Anhalter durch Südamerika

Eigentlich als Sprachreise nach Argentinien und Chile geplant, trampen wir von den Gletschern Patagoniens bis an die karibischen Traumstrände Kolumbiens und Venezuelas. Wir treiben einen Monat mit Marktbooten den Amazonas hinunter, klettern hinab in die Silberminen Boliviens und besuchen die Mennoniten in Paraguay. Wir couchsurfen durch Studenten-WGs, teilen das Landleben der einfachen Bevölkerung und den Luxus in bewachten Wohnvierteln der Metropolen. Wir schließen Freundschaften mit LKW-Fahrern und tauchen mit Seelöwen vor Galapagos. Erst nach zwei Jahren und 246 Mitfahrgelegenheiten können wir uns von diesem fernen Kontinent lösen. Das Buch ist natürlich auch als E-Book erhältlich.

Mehr Infos

 
Per Anhalter nach Indien

Per Anhalter nach Indien

In unserem aktuellen Buch berichten wir von unserem packenden Roadtrip durch die Türkei, den Iran und Pakistan. Wir erzählen von überwältigender Gastfreundschaft und Herzlichkeit, von korrupten Beamten, illegalen Partys im Iran und Sandstürmen in der Wüste des alten Persiens. Wir treffen die Mafia, Studenten und Journalisten, Soldaten und Prediger. Per Anhalter erkunden wir den Nahen Osten bis zum indischen Subkontinent und lassen dabei keine Mitfahrgelegenheit aus. Unvoreingenommen und wissbegierig, ohne unnötigen Ballast lassen wir uns von der Neugier Richtung Asien treiben – ein großartiger Bericht über teils kaum bereiste Gegenden. Das Buch ist natürlich auch als E-Book erhältlich.

Mehr Infos

 

Sonstiges

 
Santander Visa

Unsere Kreditkarte: Santander 1plus Visa-Karte

Nie wieder extra Gebühren zahlen: Mit der Santander Kreditkarte kann man weltweit kostenlos Geld abheben. Perfekt für Vielreisende wie uns. Santander ist mittlerweile eine der wenigen Banken, die die Fremdgebühren an Geldautomaten erstatten. Viele andere Institute, wie die DKB, haben diesen Service mittlerweile eingestellt. Das war der ausschlaggebende Grund, warum wir zu Santander gewechselt sind.

Mehr Infos

 
Hanse Merkur

Unsere Reise-Krankenversicherung: Hanse Merkur

Wir sind seit Jahren bei der Hanse Merkur versichert. Die Reisekrankenversicherung gehört zu den wenigen Sicherheiten, auf die wir nicht verzichten möchten. Schäden können online auf der Internetseite der Hanse Merkur gemeldet werden – einfach und problemlos. Die Rückerstattung erfolgt immer super schnell. Und das Ganze gibt es schon für 1.15 Euro pro Tag.

Mehr Infos

 

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat und du gerne mit uns auf Reisen gehst, dann unterstütze uns doch mit einem kleinen Trinkgeld. Spendiere uns ein Käffchen, Schokoladenkuchen oder ein anständiges Rambazamba – alles ist möglich.


Hinweis: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du über diese Links einkaufst, bekommen wir eine kleine Provision. Damit unterstützt du unsere Arbeit. Natürlich zahlst du dabei keinen Cent extra.


Und jetzt du!

Um uns vor Spam zu schützen, bitten wir dich die markierten Felder auszufüllen. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  • Klaus
    1. Februar 2019

    Hallo,
    Reinigt ihr den wasserfilter manchmal mit Chlor ?
    Er filtert ja keine Viren .
    Wie schmeckt das wasser ?

    Erstaunlich das ihr die santander karte bekommen habt, die bekommen doch nur Angestellte ?!

    Gruss Klaus


    • Morten & Rochssare
      2. Februar 2019

      Wir haben die Filterflasche bisher noch nicht mit Chlor gereinigt. Allerdings haben wir andere Reisende getroffen, die eine Chlorlösung durch die Flasche laufen ließen, wenn sie sie länger nicht benutzten. Die Flasche ändert nichts am Geschmack des Wassers. Wenn es vorher „komisch“ geschmeckt hat, dann schmeckt es auch nach dem Filtern „komisch“, ist dann aber unbedenklich.


  • Franzi
    27. April 2019

    Hallo ihr beiden 🙂

    mich würde das Thema über die Reiseversicherung interessieren. Die Hanse Merkur versichert laut Internetseite nur bis zu einem Jahr. Da ihr beiden aber weitaus länger unterwegs seid, stellt sich mir die Frage, ob man diese automatisch verlängert nach Ablauf eines Jahres oder wie handhabt ihr das?

    Wie macht ihr das mit eurem Gepäck bei Tagesausflügen, wenn ihr im Zelt nächtigt?

    Weiterhin eine tolle Reise und liebste Grüße,
    Franzi


    • Morten & Rochssare
      28. April 2019

      Hey Franzi,

      du kannst bei der Hanse Merkur sowohl eine 1-Jahres-Versicherung, als auch eine 5-Jahresversicherung abschließen. Solltest du vor Ablauf der Versicherung deine Reise beenden, wird der ausstehende Versicherungsbetrag zurückgezahlt.

      Wenn wir länger an einem Ort zelten, konnten wir unsere Wertsachen bisher immer in einem Schließfach einsperren oder an einer Rezeption o.ä. abgeben. Bisher hat das sehr gut funktioniert.

      Liebe Grüße
      Morten und Rochssare