Morten und Rochssare Menü

Pakistan

Im Frühjahr 2015 reisen wir zwei Monate per Anhalter durch Pakistan. Zu dieser Zeit ist das Land ein weißer Fleck auf der Landkarte der Weltreisenden. Pakistan hat das Image eines Terrorstaates. Die Taliban dringen immer wieder aus Afghanistan in pakistanisches Territorium ein, während militante Gruppen Anschläge im Land verüben.

Doch wir schließen Pakistan von Beginn an in unser Herz. Die unbändige Gastfreundschaft der Menschen macht es uns leicht, während wir der Schönheit des Landes erliegen. Aus dem Iran kommend erreichen wir Pakistan in der Wüstenregion Belutschistan, die zu den ärmsten und unterentwickelten Gebieten des Landes gehört. Hier eskortieren uns die Levies, paramilitärische Einheiten, durch die Weite. Mit ihnen gelangen wir bis nach Quetta, von wo wir weiter nach Karatschi reisen. In der Megametropole am Arabischen Meer erleben wir pakistanisches Leben und den Wahnsinn des Alltags.

Anschließend reisen wir nach Islamabad, in die symmetrische Hauptstadt Pakistans. Islamabad ist der Stolz des Landes und wirkt zugleich ein wenig entrückt, als würde es nicht so recht zu Pakistan passen wollen. Nebenan befindet sich Rawalpindi, die oft als die hässliche Schwester Islamabads bezeichnet wird. Beide Städte liegen so nah zusammen, dass kein Blatt Papier zwischen sie passt. Rawalpindi mag weniger glänzen als Islamabad, ist dafür aber wesentlich charismatischer.

Von hier machen wir uns über den Karakorum Highway auf in die Berge. Per Anhalter fahren wir entlang des Ufers des mächtigen Indus. Hier treffen einerseits die höchsten Gebirge der Welt – Karakorum, Hindukusch und Himalaja – aufeinander. Andererseits befinden sich hier die vielleicht schönsten Täler Asiens: sei es das legendäre Hunza Tal, dem Paradies der Hundertjährigen oder das Shimshal Tal, wo wir mit Alpinski-Rekordhaltern und Bergführern sprechen. Außerdem trampen wir bis zum Khunjerab Pass, dem höchstgelegenen internationalen Grenzübergang der Welt, zwischen Pakistan und China.

Zum Ende unsere Pakistanreise verbringen wir ein paar Tage in Lahore, der vielleicht schönsten und quirligsten Stadt des Landes. Von hier sind es nur noch wenige Kilometer bis nach Indien.

 

 

Hunza, Karakorum Highway, Pakistan
Unterwegs in Pakistans Norden: zwischen Hindukusch, Karakorum und Himalaja 2/2

29. Juli 2018
Pakistan
6 Kommentare

Auf dem Weg durch das pakistanische Hochgebirge lassen wir uns von duftenden Aprikosen- und Kirschblüten im Hunza Tal verzaubern. Aber damit nicht genug: Wir verlieren uns im Gebirge, treffen pakistanische Alpinski-Pioniere und trampen bis zum Khunjerab-Pass, der höchsten internationalen Grenze der Welt.

weiterlesen
Unterwegs in Pakistans Norden: zwischen Hindukusch, Karakorum und Himalaja 1/2

7. Juli 2018
Pakistan
5 Kommentare

Über den Karakorum Highway, der höchstgelegenen Fernstraße der Welt, gelangen wir ins pakistanische Hochgebirge. Die Straßen sind schlecht, die Berge gewaltig und das Gesetz allein auf der Seite des Stärkeren. Auch wir lernen auf die harte Tour: Polizeigewalt geht auf uns nieder.

weiterlesen
Rawalpindi, Pakistan
Betrunken mit der Mafia

22. Januar 2017
Pakistan
5 Kommentare

Von Rawalpindi heißt es, sie sei die hässliche Schwester Islamabads. Die chaotische, schmutzige und verruchte Stadt steht im krassen Gegensatz zur aufgeräumten Hauptstadt Pakistans. Hier treffen wir die Mafia, feiern mit einem korrupten Senator, atmen den Dreck der Straße und werden letztendlich von der Polizei verhaftet und hinausgeworfen. Rawalpindi ist ein aufregendes Stück Pakistan, das uns nur ungläubig den Kopf schütteln lässt.

weiterlesen
Islamabad, Pakistan
Der symmetrische Stolz und die hübsche Langeweile

15. Januar 2017
Pakistan
3 Kommentare

Islamabad ist die Hauptstadt Pakistans und der symmetrische Stolz des Landes. Die Stadt vom Reißbrett steht mit ihrer Aufgeräumtheit, ihren rechten Winkeln und langen Geraden im Gegensatz zum Rest des chaotischen Landes. Hier schlürfen Expats Frappuchinos, während Bettler am Straßenrand auf Almosen hoffen. Hier bewachen Spürhunde Fast Food-Filialen und Soldaten schmatzende Politiker. Islamabad ist ein wohlbehüteter Hochsicherheitstrakt.

weiterlesen
Karatschi, Pakistan
Zwischen den Welten am Arabischen Meer

19. Dezember 2016
Pakistan
8 Kommentare

Karatschi ist ein Monster, eine Megacity. In der Stadt am Arabischen Meer leben 23 Millionen Menschen – mehr als auf dem australischen Kontinent insgesamt. Karatschi ist das Wirtschafts- und Handelszentrum Pakistans und wir vergnügen uns phänomenal. Wir treffen Filmemacher und Journalisten und lernen jeden Tag etwas mehr über Pakistan. Die Vielfalt der Stadt fasziniert uns – Armut und Gewalt neben schicken Cafés und riesigen Einkaufszentren, Schmuggler und Militär neben einem Leben im Rhythmus des Rock`n`Roll.

weiterlesen
Phool Patti, Karatschi, Pakistan
Zu Besuch in Pakistans ureigener Kunstszene

11. Dezember 2016
Pakistan
4 Kommentare

Als wir das erste Mal von Phool Patti hören, sitzen wir irgendwo in einer engen Gasse der 23 Millionen Metropole Karatschi und schlürfen Chai. Pakistans ureigene Kunstform verwandelt rostige Schwertransporter in fliegende Teppiche auf Rädern und begeistert ein ganzes Land. Auch wir sind Feuer und Flamme.

weiterlesen
Belutschistan, Pakistan
Willkommen in Pakistan

4. Dezember 2016
Pakistan
3 Kommentare

Das Abenteuer Pakistan beginnt in Belutschistan. In einer Region, die seit Jahrzehnten von Unruhen, Rebellion, Unabhängigkeitsbewegung und Terrorismus gezeichnet ist, begrüßt uns auch das Wetter von seiner wilden Seite. Um uns tobt ein heftiger Sandsturm. Levies, paramilitärische Einheiten, begleiten uns und mit klapprigen Pick-ups reisen wir bis weit hinein in die Wüste, immer entlang der Grenze zu Afghanistan.

weiterlesen
Lahore, Pakistan
Pakistans kulturelles Zentrum und ein Zirkus mit alberner Gangart

1. April 2016
Pakistan
7 Kommentare

Lahore ist ein Schmelztiegel der Religionen und Kulturen und heute das kreative Herz Pakistans. Wunderschöne Moscheen, Tempel und Paläste zieren die kulturelle Schatztruhe des Landes.
Die Grenzschließungszeremonie an der pakistanisch-indischen Grenze, ganz in der Nähe, ist einzigartig. Hier findet jeden Abend eine von Patriotismus geschwängerte Militärparade statt. Es ist ein ganz besonderer Zirkus mit alberner Gangart.

weiterlesen

Asien seit 2014

aktuell 74.471 km

folge uns

wir sind jetzt in

Indonesien

Morten & Rochssare auf Instagram

beliebte Beiträge

wir schreiben auch für

bekannt aus

Medienlogo