Morten und Rochssare Menü

Kappadokien

Vieng Xay, Laos
Die Pathet Lao und der Weg aus der Höhle in die Freiheit

30. Dezember 2018
Laos
1 Kommentar

Es ist die Zeit der Bomben. In einem Krieg, der offiziell gar nicht stattfindet, verwüsten US-amerikanische Luftangriffe weite Teile von Laos. Das kleine Binnenland zählt bald zu einem der am stärksten bombardierten Länder der Welt. Ihr Gegner, die kommunistische Pathet Lao, sucht Schutz im Karstfelsen. In den natürlichen Höhlen richten sie sich ein, leben für 9 lange Jahre untertage. Heute nennen sie ihr Versteck Vieng Xay: Stadt des Sieges.

weiterlesen
Kappadokien, Untergrundstadt
Die Felsenburg von Uçhisar und die unterirdische Stadt in Derinkuyu – Kappadokien 1/3

23. November 2014
Türkei
Kommentare deaktiviert für Leben im Untergrund

Der Boden ist vielfach durchlöchert. Kappadokiens Siedlungsgeschichte liegt der beispiellose Einsatz von Hammer und Meißel zugrunde. So entstehen Burgfelsen und tief hinabführende Untergrundstädte im weichen Tuffgestein. Kappadokiens Erde gleicht einem Schweizer Käse und wir schauen uns darin um.

weiterlesen
Kappadokien, Türkei
Geschichten aus dem Tuff – Kappadokien 2/3

21. November 2014
Türkei
17 Kommentare

Jakob schlendert über die Felder. Die Saat gedeiht prächtig und Jakob ist guter Dinge, dass die Ernte bald eingefahren werden kann. Vorausgesetzt es schauen nicht wieder ein paar metzelnde, raubende, brandschatzende Horden vorbei. Die Römer waren schon hier und die Perser, die Mongolen und die Araber. Entweder versprachen sie sich auf den Handelsrouten durch die Region reiche Beute oder hatten irgendetwas am noch jungen Christentum auszusetzen. Doch die Christen hier in Kappadokien sind clever. Jakob lächelt zufrieden und verschwindet in einem Spargel.

weiterlesen
Heißluftballon, Kappadokien
Bunte Punkte am Horizont – Kappadokien 3/3 (Pressereise)

19. November 2014
Türkei
12 Kommentare

Über Kappadokien geht die Sonne auf. Die Luft ist klar und kalt. Es ist beinahe windstill. Ich trage meine Kleidung im Zwiebelsystem und dennoch zittere ich, ziehe meine Wollmütze tiefer ins Gesicht. Noch gibt die frostige Nacht nicht auf.
Ein bisschen mulmig ist mir schon, als wir in den geflochtenen Korb des Heißluftballons steigen. Dann heben wir ab und schweben über eine der eindrucksvollsten Landschaften der Türkei.

weiterlesen

folge Rochssare

folge Morten

Asien 2014-2020

74.471 km per Anhalter

beliebte Beiträge

wir schreiben auch für

bekannt aus

Medienlogo